Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Sandra und Dieter sind drin!

Dieter Michel-Weinreich und Sandra Zecchino bringen LINKE Politik in die Gremien im Landkreis Gifhorn

Mit einem Sitz in Kreistag sowie jeweils einem Sitz im Gifhorner Stadtrat, in der Samtgemeinde sowie in der Gemeinde Meinersen konnte die LINKE bei der Kommunalwahl am vergangen Wochenende vier Mandate erringen.

„Ich bedanke mich bei allen Wählenr:innen, dass sie meine bisherige Arbeit im Kreistag bestätigt und mich wieder gewählt haben“, freut sich Dieter Michel-Weinreich, der die LINKE neben dem Kreistag auch in der Samtgemeinde und in der Gemeinde Meinersen vertritt. „Leider hat das Wahlergebnis nicht ausgereicht, um eine eigene Fraktion zu stellen, aber die ersten Gespräche für mögliche Gruppenbildungen laufen bereits.“

Nachdem die LINKE zuletzt nicht mehr im Stadtrat Gifhorn vertreten war, gelang es der Partei bei der Kommunalwahl nun, einen Sitz für Sandra Zecchino zu erkämpfen. Zecchino selbst ist in der Gifhorner Kommunalpolitik zwar noch ein Neuling, aber sie hat bereits Erfahrungen als Mitarbeiterin bei verschiedenen Fraktionen im Rat der Stadt Braunschweig sammeln können.

„Ich bin gespannt, die Arbeit in einem Rat nun aus der Perspektive einer Mandatsträgerin kennenzulernen. Für mich geht es zuerst darum, Kontakte zu knüpfen, Gespräche zu führen und mich in die Gifhorner Gegebenheiten einzuarbeiten“, fasst Zecchino ihre ersten Schritte zusammen. „Doch dann wird es Zeit für die thematische Arbeit, eine sozial gerechte Perspektive hat schon zu lange im Stadtrat gefehlt.“