Zum Hauptinhalt springen

PM: Generationswechsel im KV Gifhorn

Der neue Vorstand
7 auf einen Streich!
Beitrag aus dem Isenhagener Kreisblatt

„Auch wenn uns noch die Ergebnisse der letzten Wahlen in den Knochen stecken, richtet sich der Kreisverband Stück für Stück in Richtung Zukunft aus. Das ist auch absolut notwendig, um das vielfältige politische Spektrum trotz aller gesellschaftlicher Dynamik langfristig abdecken zu können“, fasst der Kreisvorsitzende Andreas Mantzke das Ergebnis der letzten Mitgliederversammlung des Gifhorner Kreisverbands zusammen. Bei der Versammlung wurde nämlich nicht nur der bestehende Vorstand um zwei Beisitzer erweitert, es trat auch die amtierende Kreisvorsitzende Marion Köllner von ihren politischen Ämtern innerhalb des Kreisverbands und der Partei zurück, sodass eine Nachfolgerin bestimmt werden musste.

Köllner habe bereits im Mai gegenüber den anderen Parteimitgliedern erklärt, dass dieser Wahlkampf für sie der letzte sei. Bei der Kreismitgliederversammlung stand dann fest: „Nun ist es genug“, denn sie werde 2022 siebzig Jahre alt und möchte den Weg frei machen für die junge Generation. Den Termin für ihren Rücktritt habe sie gezielt in der jetzt ruhigen Phase gewählt, bevor schon im nächsten Jahr der Landtagswahlkampf die volle Aufmerksamkeit des Kreisverbands einfordere.

Nach einem Dank für die geleistete Arbeit für den Kreisverband nahmen die anwesenden Mitglieder die Neuwahl einer Kreisvorsitzenden sowie des erweiterten Vorstands vor. Zusätzliche Beisitzer des Vorstands sind seither die Gifhorner Christian Keil (35) und Victor Sherazee (27). Neue Kreisvorsitzende ist Nicoline Rohweder (33), Berufsschullehrerin aus Zicherie, die sich im Rahmen ihrer politischen Arbeit für mehr soziale Gerechtigkeit im Landkreis Gifhorn einsetzen wird. „Ich bedanke mich recht herzlich für das Vertrauen, das mir die Genossinnen und Genossen geschenkt haben. Mit dem aktuellen Personal können wir frohen Mutes in den Landtagswahlkampf gehen –mich begeistert die Motivation und der Wille gesellschaftlich etwas zum Besseren bewegen zu wollen“, so die neue Kreisvorsitzende Rohweder.