Skip to main content

Hier erscheinen ab dem 1. November 2016 Informationen zur Arbeit unserer LINKEN im Gifhorner Kreistag, im Gifhorner Stadtrat, den Samtgemeinden Hankensbüttel, Isenbüttel, Meinersen und Papenteich sowie der Gemeinde Meinersen und dem Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB).

Die Informationen reichen von Kommentaren und Stellungnahmen bis hin zu Anfragen und Anträgen unserer Parlamentsmitglieder.

Ein Dank den Aktiven und Glückwünsche für die Mandatsträger

Aus der Kreismitgliederversammlung am 27. September 2016

Von links nach rechts: Edmond E. Worgul, Dieter Michel-Weinreich, Marion Köllner, Harald Heuke, Martina Bodenstein, Mathias Papke, Maxim Otte und Klaus Brinkmann

In der ersten Mitgliederversammlung nach der Kommunalwahl wurde natürlich auch der Wahlkampf analysiert und bilanziert, vor allem aber hatte Klaus Brinkmann im Namen des Kreisverbandes allen Kandidatinnen und Kandidaten sowie all den aktiven Unterstützern der vergangenen Monate für deren Engagement gedankt, ohne die das Wahlergebnis sicherlich nicht so gut für die LINKEN ausgesehen hätte.

In einem kurzen Rückblick wurden jene Aktionen betrachtet, die im Wahlkampf besonders gut gelungen waren, andere Dinge kann man beim nächsten Mal anders machen. Es gab auch einiges zum Schmunzeln, über das man sicherlich noch lange und gerne erzählen wird.

Ein besonderer Tagesordnungspunkt war die Wahl eines Kreisverbandmitglieds für das zweite Mandat unserer LINKEN in der künftigen Verbandsversammlung des ZGB (Zweckverband Großraum Braunschweig). Hier sprach sich die Versammlung für Marion Köllner aus, die darüber ebenfalls ein Mandat erhalten hat und sich in den nächsten fünf Jahren für unsere Partei im ZGB einsetzen wird.

Neben Marion freuen sich auch Edmond E. Worgul (zukünftig im Samtgemeinderat Isenbüttel), Dieter Michel-Weinreich (zukünftig im Gifhorner Kreistag und im Samtgemeinderat Meinersen), Harald Heuke (Samtgemeinderat Papenteich), Martina Bodenstein (Stadtrat Gifhorn), Mathias Papke (Samtgemeinde Hankensbüttel) und Maxim Otte, der zukünftig im Meinerser Gemeinderat sitzen wird, auf ihre Mandate.

Wir schauen nun gespannt auf die nächsten fünf Jahre Kommunalpolitik, die mit Unterstützung unserer LINKEN nun sicherlich ein wenig bunter, vor allem aber sozialer werden wird.